Update: 05.02.2024 - CNI & Aktuelles
TCM - Traditionelle Chinesische Medizin
Grundlagen Was genau ist der Unterschied zwischen unserer westlichen und der Traditionellen Chinesischen Medizin? Was ist mit Qi, der „Lebensenergie“ oder „Blut“ gemeint? mehr lesen
Ernährung nach TCM Wie kann ich Krankheiten heilen oder vorbeugen allein durch die Ernährung? Wie genau funktioniert aus chinesischer Sicht die Verdauung und wie entstehen Störungen? Was bedeutet „Thermik der Lebensmittel“? mehr lesen
Therapie von Allergien - wie hängen Allergien, Haut-, Ohr- & Knochen- Erkrankungen mit Lunge, Milz & Niere zusammen? Juckreiz, Hautprobleme - Wie kann die TCM hier helfen? Warum ist die Behandlung mit Medikamenten, die das Immunsystem unterdrücken, auf Dauer wenig vielversprechend? mehr lesen
Die gesetzlichen Anforderungen machen den Hinweis erforderlich, dass die hier zum Teil erwähnten Behandlungsmethoden wissenschaftlich umstritten und von der Lehrmedizin nicht anerkannt sind.
.
Bildnachweis
Bitte füllen Sie für eine genaue Analyse den TCM-Anamnesebogen aus. Nehmen Sie sich am besten etwas Zeit zum genauen Beobachten Ihres Tieres, gerade Uhrzeiten, Verhalten und Emotionen, Magen-Darm-Auffälligkeiten und die Farben (z. B. gelblich oder klar) und Beschaffenheit (z. B. Trockenheit) der Körperausscheidungen und Schleimhäute sind enorm wichtig für mich. Bitte senden Sie den Bogen via E- Mail/WhatsApp an mich zurück oder bringen Sie ihn direkt zum Termin mit, zwecks Auswertung. Anhand des Fragebogens und der körperlichen Untersuchung des Patienten (inkl. Zungen- und Pulsdiagnostik) erstelle ich dann die Diagnose, sowie einen Behandlungs- und ggf. Ernährungsplan nach TCM, angepasst an die jeweiligen gesundheitlichen Probleme Ihres Tieres (Honorar Ernährungsplan siehe Preise ).
Die Organuhr & die 5 Elemente Was haben Uhrzeiten und Organfunktionen miteinander zu tun? Warum zeigt mein Tier stets zur selben Uhrzeit Auffälligkeiten? mehr lesen
Bildnachweis: Gulien Diavel - stock.adobe.com
Warum eine Zungendiagnostik? Die Zunge zeigt dem Therapeuten anhand ihrer Farbe, Form, Beschaffenheit, ihrer evtl vorhandenen Risse und dem Belag z. B. den Zustand vom chinesischen Blut (Xue), der Lebensenergie (Qi) und den Organen, sowie von Fülle-, Leere-, Hitze- und Kälte-Zuständen. Dabei sind bestimmte Bereiche der Zunge den Organen zugeordnet, z. B. die Zungenspitze dem Herzen, das mittlere Drittel Magen und Milz, linke und rechte Zungenseite Gallenblase und Leber. Rötungen können z. B. auf Hitze-Problematiken hinweisen und eine bläuliche Farbe steht für innere Kälte, evtl mit einer Blut-Stagnation. Dabei beurteilt der Therapeut sowohl die Oberseite, wie auch die Unterseite der Zunge mit den Unterzungen-Venen. Patientenbesitzer können mir gerne schon vor dem Termin und auch ein paar Tage danach am besten ein Video zukommen lassen, da das Fotografieren sich zumeist recht schwierig gestaltet. Die Aufnahmen sollten am besten bei Tageslicht entweder draußen (z. B. beim Hecheln) aufgenommen werden oder am Fenster. Kleiner Tip: Einfacher geht es, wenn man zu zweit vorgeht und sich eine Person die Hände von Hund oder Katze abschlecken lässt und die andere Person filmt. Für die Aufnahme der Zungen-Unterseite einfach ein wenig Nassfutter oder Leberwurst über der Nase platzieren. Vorsicht, Lebensmittel können die Zunge verfärben und somit verfälschen, daher besser nur etwas mit Leberwurst-Farbe verwenden und keine rote Bete, blutiges Barf, Milchprodukte, etc. Selbst kaltes Wasser unmittelbar vorher kann eine Zunge heller erscheinen lassen. Wichtig: Die Zunge darf auf keinen Fall herausgezogen oder festgehalten werden (Ausrenkung Zungenbein)!
Update: 05.02.2024 - CNI & Aktuelles
TCM - Traditionelle Chinesische Medizin
Grundlagen Was genau ist der Unterschied zwischen unserer westlichen und der Traditionellen Chinesischen Medizin? mehr lesen
Ernährung nach TCM Wie kann ich Krankheiten heilen oder vorbeugen allein durch die Ernährung? mehr lesen
Bildnachweis
Die Organuhr & die 5 Wandlungsphasen Was haben Uhrzeiten und Organfunktionen miteinander zu tun? Warum zeigt mein Tier stets zur selben Uhrzeit Auffälligkeiten? mehr lesen
Therapie von Allergien - wie hängen Allergien, Haut-, Ohr- & Knochen- Erkrankungen mit Lunge, Milz & Niere zusammen? Juckreiz, Hautprobleme - Wie kann die TCM hier helfen? Warum ist die Behandlung mit Medikamenten, die das Immunsystem unterdrücken, auf Dauer wenig vielversprechend? mehr lesen
Bildnachweis: Gulien Diavel - stock.adobe.com
Bitte füllen Sie für eine genaue Analyse den TCM- Anamnesebogen aus. Nehmen Sie sich am besten etwas Zeit zum genauen Beobachten Ihres Tieres, gerade Uhrzeiten, Verhalten und Emotionen, Magen-Darm-Auffälligkeiten und die Farben (z. B. gelblich oder klar) und Beschaffenheit (z. B. Trockenheit) der Körperausscheidungen und Schleimhäute sind enorm wichtig für mich. Bitte senden Sie den Bogen via E-Mail/WhatsApp an mich zurück oder bringen Sie ihn direkt zum Termin mit, zwecks Auswertung. Anhand des Fragebogens und der körperlichen Untersuchung des Patienten (inkl. Zungen- und Pulsdiagnostik) erstelle ich dann die Diagnose, sowie einen Behandlungs- und ggf. Ernährungsplan nach TCM, angepasst an die jeweiligen gesundheitlichen Probleme Ihres Tieres (Honorar Ernährungsplan siehe Preise). Warum eine Zungendiagnostik? Die Zunge zeigt dem Therapeuten anhand ihrer Farbe, Form, Beschaffenheit, ihrer evtl vorhandenen Risse und dem Belag z. B. den Zustand vom chinesischen Blut (Xue), der Lebensenergie (Qi) und den Organen, sowie von Fülle-, Leere-, Hitze- und Kälte- Zuständen. Dabei sind bestimmte Bereiche der Zunge den Organen zugeordnet, z. B. die Zungenspitze dem Herzen, das mittlere Drittel Magen und Milz, linke und rechte Zungenseite Gallenblase und Leber. Rötungen können z. B. auf Hitze-Problematiken hinweisen und eine bläuliche Farbe steht für innere Kälte, evtl mit einer Blut-Stagnation. Dabei beurteilt der Therapeut sowohl die Oberseite, wie auch die Unterseite der Zunge mit den Unterzungen-Venen. Patientenbesitzer können mir gerne schon vor dem Termin und auch ein paar Tage danach am besten ein Video zukommen lassen, da das Fotografieren sich zumeist recht schwierig gestaltet. Die Aufnahmen sollten am besten bei Tageslicht entweder draußen (z. B. beim Hecheln) aufgenommen werden oder am Fenster. Kleiner Tip: Einfacher geht es, wenn man zu zweit vorgeht und sich eine Person die Hände von Hund oder Katze abschlecken lässt und die andere Person filmt. Für die Aufnahme der Zungen-Unterseite einfach ein wenig Nassfutter oder Leberwurst über der Nase platzieren. Vorsicht, Lebensmittel können die Zunge verfärben und somit verfälschen, daher besser nur etwas mit Leberwurst-Farbe verwenden und keine rote Bete, blutiges Barf, Milchprodukte, etc. Selbst kaltes Wasser unmittelbar vorher kann eine Zunge heller erscheinen lassen. Wichtig: Die Zunge darf auf keinen Fall herausgezogen oder festgehalten werden (Ausrenkung Zungenbein)! Die gesetzlichen Anforderungen machen den Hinweis erforderlich, dass die hier zum Teil erwähnten Behandlungsmethoden wissenschaftlich umstritten und von der Lehrmedizin nicht anerkannt sind.